Landkreis Kelheim, 02.06.2013, von Manfred Distler

Katastrophenalarm im Landkreis Kelheim

Zahlreiche Hochwassereinsätze für das THW Kelheim

Am Sonntag, den 02. Juni 2013 hat sich die Hochwassersituation im Landkreis Kelheim an der Abens dramatisch zugespitzt.

Gegen 13 Uhr wurde das THW Kelheim zunächst zur Unterstützung der Feuerwehr Neustadt alarmiert. Mit beiden GKW, dem GW Öl, MTW und dem MAN mit Ladekran rückten die Einheiten des Ortsverbandes Kelheim aus um zu helfen.

Gegen 20 Uhr wurde Katastrophenalarm ausgelöst. Die Einheiten des THW wurden nach Mainburg verlegt, Teile der Innenstadt waren überflutet. Der Einsatz dauerte bis tief in die Nacht. Gegen 1 Uhr wurde das THW Kelheim durch andere Ortsverbände herausgelöst.

Am nächsten Morgen waren wieder 27 Helfer des THW Kelheim im Einsatz, diesesmal im Stadtgebiet Neustadt/Donau. Einige Ortschaften wurden von den sehr schnell steigenden Wassermassen überrascht.
Schwerpunkt war hier Heiligenstadt, Bad Gögging und Neustadt.
Insgesamt waren 74 THW Helfer aus sechs Ortsverbänden im Einsatz.

Hauptaufgaben für das THW waren z.B. das Leerpumpen von Kellern und Hallen, Sichern von Trafostationen und Grundstücken und der Transport von Sandsäcken.

Auch am Dienstag war das THW mit dem GKW2 weiterhin im Landkreis im Einsatz. Zeitgleich liefen bereits die Vorbereitungen für den Einsatz unserer Fachgruppe Ölschaden in Passau.

Wir bedanken uns bei allen Helfern für ihr Engagement und bei der Feuerwehr für die gute Zusammenarbeit.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: